Skip to main content
Santokumesser

Santokumesser Test & Vergleich 2019 | der besten Santokumesser

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Santokumesser 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Santokumesser. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Santokumesser zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Santokumesser zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis:

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Ein Santokumesser ist auch als japanisches Messer bekannt und für die Küche ein Must-have.
Du bekommst das Santokumesser aus verschiedenen Materialien. Desto hochwertiger das Material, umso länger bleibt das Messer scharf.
Es gibt verschiedene Formen und Klingen beim Santokumesser. Jede Art hat ihre Vorteile und Nachteile.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Santokumesser

Platz 1: Santokumesser Makami Premium

Angebot
makami Premium Santokumesser aus japanischem Damaststahl VG-10 in Geschenkverpackung - HRC60 - Küchenmesser
86 Bewertungen
makami Premium Santokumesser aus japanischem Damaststahl VG-10 in Geschenkverpackung - HRC60 - Küchenmesser
  • Santokumesser mit Klinge aus 67 Lagen feinstem Damaszener Stahl - HRC 60 - das ideale Allzweck...

Dieses Messer hat eine Klinge, die 67 Lagen hat. Du kannst das Produkt als Küchen- beziehungsweise Allzweckmesser verwenden. Der Kern des Stahls besteht aus VG-10 Stahl, welches für seine Schärfe bekannt ist. Damaststahl hat eine hohe Flexibilität. Da das Messer ergonomisch geformt ist, hast du beim Bedienen dieses viel Komfort. Auch die schöne Optik rundet diesen Artikel ab. Die Lieferung des Messers erfolgt in einer schönen Geschenkverpackung in Schwarz, die auch als Aufbewahrung eine gute Wahl ist.

Einschätzung der Redaktion

Härte, Schärfe und Material der Klinge

Die Klinge stellt das wichtigste Kriterium für ein Santokumesser dar. Dabei hat sich gezeigt, dass der Damaststahl besonders feingliedrig aussieht und auch scharf ist.

Die Klinge besteht aus 67 Lagen und hat einen harten Kern aus VG-10 Stahl. Dieser Kern ist für die Schärfe des Messers verantwortlich. Die Schichten, welche außerhalb liegen, sorgen für Robustheit. Insgesamt liegen 33 Lagen an Stahl am Außenbereich des Messers. Da der Stahl im Außenbereich weicher ist, schützt dieser den Kern. So erhält das Messer auch ein wenig Elastizität.

Die Länge der Klinge beträgt 16,5 cm, was unterdurchschnittlich ist. Vorteilhaft ist die Kontrollierbarkeit des Schneideverhaltens, sodass du flexibel bleibst.

Die Klingenhärte beträgt etwa 60 HRC. Diese Härte ist für ein Messer mit Stahlkern normal. Das bedeutet auch, dass das Messer einfach beim Nachschleifen ist. Wenn du auf der Suche nach Empfehlungen bei der Benutzung eines Santokumessers bist, findest du diese in unserem Ratgeber.

Gewicht des Artikels und Material des Griffs

Dieses Messer hat einen Griff aus dem Material Micarta. Im Vergleich zu einem Griff aus Holz ist Micarta pflegeleichter.

Der Faser-Kunststoff Micarta ist sehr wasserbeständig und resistent. Da der Griff aus Micarta in Schwarz ist, sieht er edel aus. Aufgrund des ergonomischen Griffs liegt das Messer gut in der Hand. Das Ende der Griffe ist aus dem Material Edelstahl gemacht.

Geschirrspülerfest, Kullen und Hammerschlag

Da das Messer rosten kann, wird eine Reinigung im Geschirrspüler nicht empfohlen. Daher solltest du es mit der Hand säubern und gleich nach der Reinigung abtrocknen.

Hammerschlag und Kullen hat dieses Produkt nicht. Deshalb kann es passieren, dass dein Schneidgut anhaftet. Für uns ist dies jedoch nur ein kleines Manko.

So sind die Kundenbewertungen

Aktuell bewerten 91 Prozent der Käufer das Messer positiv. Das liegt an diesen Punkten:

  • Lässt sich gut greifen
  • Gute Schärfe
  • Optik und Verarbeitung
  • Guter Preis

Die meisten Kunden loben die Schärfe des Messers. Auch der Preis wird erwähnt. Ebenso nennen Verbraucher die gute Griffigkeit und Optik. Auch die Verarbeitung des Produkts beeindruckt.

Zurzeit bewerten neun Prozent der Menschen den Artikel neutral bis negativ. Das hat diese Gründe:

  • Nicht manuell erzeugt

Ein per Hand hergestelltes Messer kostet deutlich mehr Geld als dieses Produkt. Daher finden wir diese Bewertung nicht gerechtfertigt.

FAQ

Wie funktioniert die Messerpflege bei diesem Produkt?

Da dieses Messer rosten kann, empfehlen wir dir eine manuelle Säuberung. Trockne das Messer gleich nach der Reinigung ab, um es vor dem Rosten zu bewahren.

Wie ist das Messer verpackt?

Du erhältst das Messer in einer Geschenkverpackung, die schwarz ist.

Platz 2: KAI Santokumesser „Shun DM-0702“

Angebot
KAI Shun Classic Santoku, Klinge 18,0 cm, DM-0702
53 Bewertungen
KAI Shun Classic Santoku, Klinge 18,0 cm, DM-0702
  • Hersteller : Kai Corporation, Japan
  • Art : damaszener Santokumesser -...

Dieses Messer hat eine stabile Damaszener Klinge. Auch der Pakka-Holz-Griff ist ideal und gut verarbeitet. So erhältst du ein tolles Produkt für deine Küche.

Einschätzung der Redaktion

Härte, Schärfe und Material der Klinge

Die Klinge stellt das wichtigste Auswahlkriterium für ein Santokumesser dar. Sie besteht aus Shun DM-0702 und ist daher besonders scharf und sieht gut aus.

Die Klinge besteht aus 65 Lagen, die sehr hart sind. Der Kern des Produkts ist aus VG-10 Stahl gemacht. Wer einen Blick auf die äußeren Schichten wirft, wird 32 Lagen finden. Diese sind aus Damaszener Stahl, welcher den Kern gut schützt, bruchsicher und elastisch ist.

Das KAI hat Klingen mit einer Länge von 18 cm, was dem Durchschnitt entspricht. Das bedeutet auch, dass die Klingen einfach zu handhaben sind. Du wirst somit eine gute Kontrolle über das Messer haben.

Die Klingenhärte dieses Messers liegt bei etwa 60 HRC. Diese Härte entspricht dem Durchschnitt.

Gewicht des Artikels und Material des Griffs

Das Santokumesser besitzt einen Griff aus dem Holz Pakka. Dieses Holz benötigt wenig Pflege, sieht toll aus und ist griffig.

Aufgrund des hochwertigen Griffs hält dieser eine lange Zeit und ist praktisch. Er hat ein Griffende und eine Zwinge aus Edelstahl.

Das Messer hat ein Gewicht von 207 Gramm und ist daher handlich. Auch die Kontrolle bei der Verwendung des Produkts ist gut. Das liegt daran, dass der Artikel hervorragend ausbalanciert wurde.

Geschirrspülerfest, Kullen und Hammerschlag

Auch wenn das Messer rostfrei ist, empfehlen wir dir eine Reinigung per Hand. Nutzt du ein starkes Geschirrspülmittel, hält das Messer nur kurze Zeit.

Es gibt weder einen Hammerschlag noch Kullen am Produkt. Beachte, dass es deshalb passieren kann, dass deine Speisen kleben bleiben.

So sind die Kundenbewertungen

Im Moment bewerten 93 Prozent der Menschen diesen Artikel gut bis sehr gut. Dafür gibt es die nachfolgenden Gründe:

  • Gute Schärfe
  • Sehr langlebig
  • Tolle Balance
  • Ergonomie ist gut

Wir finden die Schärfe des Messers toll. Viele Käufer des Produkts heben hervor wie gut das Messer schneidet. Auch das geringe Gewicht ist bemerkenswert. Ebenso gefällt der Griff aus Holz, welcher gut in deiner Hand liegt. Beachte jedoch, dass sich dieser Artikel nur für Rechtshänder eignet.

Etwa fünf Prozent der Rezensenten bewerten diesen Artikel mit neutral oder negativ. Das liegt an diesen Punkten:

  • Hoher Preis
  • Pflegebedarf
  • Schleifen ist aufwendig

Obwohl dieses Messer eher teuer ist, lohnt sich der Kauf. Mit einem hochwertigen Schleifstein wirst du an dem Messer lange Freude haben.

FAQ

Welche Dinge sollte ich bei der Benutzung unterlassen?

Wenn du das Messer verwendest, solltest du eine weiche Unterlage zum Schneiden einsetzen. Das Messer ist für Knorpel, Knochen und Gefrorenes wenig geeignet. Das liegt daran, dass es dann stumpf wird. Nutze zudem lieber einen Stein zum Schleifen als Wetzstahl.

Welche ist die ideale Schleifsteinkörnung?

Eine feine Körnung ist sinnvoll. Deshalb sind Schleifsteine mit 1000/3000 oder 1000/6000 eine gute Wahl.

Platz 3: Wüsthof Santokumesser „4174 Grand Prix II“

Angebot
Wüsthof 4174 Santoku-Kochmesser 17 cm Grand Prix II
116 Bewertungen

Das Messer besitzt eine Edelstahlklinge, die rostfrei und hart ist. Am Produkt befindet sich ein Griff aus Kunststoff. Vorteilhaft ist der geringe Preis, die Leichtigkeit und geringe Schärfe.

Einschätzung der Redaktion

Härte, Schärfe und Material der Klinge

Das Santokumesser hat eine hochwertige Klinge aus Edelstahl. Diese zeichnet sich durch ihre Schärfe, Härte und die elegante Optik aus.

Diese Messer sind in Solingen hergestellt und dank eines neuen Verfahrens noch besser verarbeitet. Der Edelstahl besteht aus dem Material Chrom-Molybän-Vanadium-Stahl. Aufgrund des Erls, der durchgehend ist, reicht die Klinge bis in den Griff. So entsteht ein ausgewogenes Gewichtsverhältnis.

Das Messer hat eine Klinge mit einer Länge von 17 cm, was dem Durchschnitt entspricht. Somit ist das Messer besonders handlich und du hast bei der Verwendung immer eine einfache Kontrolle bei der Verwendung des Artikels. Die Klingenhärte liegt bei 58 HRC.

Gewicht des Artikels und Material des Griffs

Dieses Messer hat einen Griff, der aus Spezialkunststoff gemacht wurde. Somit kannst du hygienisch mit diesem Artikel arbeiten.

Ein weiterer Vorteil ist die gute Balance dieses Messers. Es ist zudem bruch- und schlagfest. Obwohl der Griff sehr ergonomisch ist, ist er glatt und schlank. Aus diesem Grund besteht die Gefahr des Abrutschens.

Das Gewicht des Artikels beträgt 154 Gramm. Daher hat dieses Produkt ein eher unterdurchschnittliches Gewicht, sodass du ohne Schmerzen in der Hand arbeiten kannst.

Geschirrspülerfest, Kullen und Hammerschlag

Im Vergleich zu klassischen Messern ist die Säuberung dieses etwas mehr Aufwand. Wenn du möchtest, kannst du es jedoch auch im Geschirrspüler reinigen. Um Schäden am Messer vorzubeugen, empfehlen wir dir jedoch eine Säuberung per Hand.

Hammerschlag sowie Kullen gibt es am Wüsthof nicht. Außer dem vermehrten Ankleben von Lebensmitteln an der Klinge hat dies jedoch keine negativen Auswirkungen auf die Verwendung.

So sind die Kundenbewertungen

Aktuell bewerten 95 Prozent der Käufer den Artikel positiv. In den Bewertungen sind dafür diese Gründe ersichtlich:

  • Gute Verarbeitung
  • Liegt gut in der Hand
  • Kosten-Leistungs-Verhältnis
  • Scharfe Klinge

Für diese hohe Qualität ist der Preis sehr gering. Neben der guten Balance fällt auch das leichte Gewicht auf. Auch die Verarbeitung und Schärfe des Artikels fällt positiv auf.

Trotzdem bewerten fünf Prozent der Rezensenten das Messer negativ oder neutral. Das liegt an diesen Dingen:

  • Kurze Haltbarkeit

Häufig wird bemängelt, dass das Messer nachzuschleifen ist. Hierbei kann es sich um einen Fehler bei der Verarbeitung handeln. Auch eine fehlerhafte Handhabung kann problematisch sein. Zusätzlich besteht die Gefahr, dass sich die Klinge nach der Verwendung verbiegt.

FAQ

Ist dieses Produkt für Linkshänder geeignet?

Ja, du kannst das Messer auch als Linkshänder verwenden.

Besteht die Klinge aus europäischem oder asiatischen Stahl?

Das Produkt besitzt einen europäischen Schliff.

Platz 4: Tojiro Santokumesser „F-503“

Tojiro DP Santoku 17 cm
39 Bewertungen
Tojiro DP Santoku 17 cm
  • Fleckenabweisendes Schneidemesser

Die Chromstahlklinge dieses Messers ist rostfrei und hart. Sie wird von einem Eco-Holz-Griff gehalten und hat eine hohe Schärfe. Auch die Verarbeitung des Artikels ist gut. Für jeden Hobbykoch ist dieses Santokumesser eine gute Wahl.

Einschätzung der Redaktion

Härte, Schärfe und Material der Klinge

Die Klinge des Produkts ist aus Chromstahl und hat eine hohe Schärfe und Härte. Außerdem sieht sie schlicht und elegant aus. Deshalb stellt dieses Produkt eine gute Alternative zum Messer aus Damaszener Stahl dar.

Die Klinge besteht aus drei Lagen. Der Kern des Artikels ist aus VG-10 Stahl gemacht und daher sehr hart. Beide Schichten, die den Stahlkern halten bestehen aus einer Stahl-Chrom-Mischung. Aufgrund des weicheren Stahls wird der Kern geschützt. Deshalb hat der Verbundstahl eine hohe Schärfe und Widerstandsfähigkeit.

Aufgrund der Klinge mit 17 cm besitzt dieses Messer eine durchschnittlich lange Klinge. Bei dieser Länge fällt die Bedienung des Artikels leichter und du behältst die Kontrolle.

Die Klingenhärte beträgt 60 HRC, was dem Durchschnitt entspricht. Der Artikel lässt sich leicht nachschleifen und ist scharf.

Gewicht des Artikels und Material des Griffs

Das Santokumesser hat einen Griff, der aus Eco-Holz gemacht wird. Der hübsche Griff ist pflegeleicht.

Aufgrund des hochwertigen Griffs hat dieser eine hohe Haltbarkeit. Der widerstandsfähige Griff besitzt eine Stahlzwinge. Diese bietet vor Bakterien und anderen Keimen einen hohen Schutz. Zudem beeindruckt die gute Verarbeitung des Artikels.

Das Messer wiegt 195 Gramm und entspricht dem oberen Durchschnitt. Beim Schneiden benötigst du somit etwas mehr kraft.  Bei einem längeren Arbeiten kann es zu Ermüdungserscheinungen kommen.

Geschirrspülerfest, Kullen und Hammerschlag

Da das Messer einen hohen Anteil an Chrom besitzt, ist es rostfrei. Der Hersteller gibt an, dass du diesen Artikel auch in der Spülmaschine reinigen kannst. Bislang gibt es keine gegenteiligen Informationen, sodass du von einer unkomplizierten Reinigung profitierst.

Kullen sowie Hammerschlag gibt es an diesem Messer nicht. Somit besteht das Risiko, dass dein Schneidgut anhaftet.

So sind die Kundenbewertungen

Momentan bewerten 96 Prozent der Käufer den Artikel mit gut bis sehr gut. Dafür sind diese Dinge hauptsächlich verantwortlich:

  • Gute Balance
  • Hohe Schärfe
  • Tolle Verarbeitung
  • Preis und Leistung

Der Preis des Produkts ist für die tolle Verarbeitung und Schärfe gerechtfertigt. Zudem ist das geringe Gewicht des Produkts hervorzuheben. Ebenso ist die Balance ausgezeichnet.

Vier Prozent der Rezensenten bewerten diesen Artikel weniger gut. Das hat diese Ursachen:

  • Schaft lockert sich

Es kann sein, dass dieser Punkt nur auf wenige Produkte zutrifft. Auch ein Fehler bei der Verarbeitung ist möglich.

FAQ

Beinhaltet der Preis alle Abgaben?

Wenn du diesen Artikel innerhalb der EU erhältst, sind Zoll und Steuern bereits im Preis enthalten. Ansonsten fallen 19 Prozent Umsatzsteuer sowie 8,5 Prozent Zoll an.

Wie kann ich das Messer schleifen?

Du kannst dieses Messer in einem steilen Winkel schleifen. Das Schleifen ist auch für Anfänger sehr einfach möglich.

Platz 5: Fiskars Santokumesser „Edge“

Angebot
Fiskars Santoku-Messer, Modernes Design, Gesamtlänge: 29 cm, Qualitätsstahl/Kunststoff, Edge, 1003097
112 Bewertungen
Fiskars Santoku-Messer, Modernes Design, Gesamtlänge: 29 cm, Qualitätsstahl/Kunststoff, Edge, 1003097
  • Santoku-Messer mit breiter Klinge in schlankem und modernem Design (Klingenlänge: 17 cm) für...

Dieses Santokumesser hat eine Klinge aus Stahl, die schlank und elegant aussieht. Es handelt sich somit um ein modernes Produkt, das optisch ansprechend aussieht.

Einschätzung der Redaktion

Härte, Schärfe und Material der Klinge

Das Messer besitzt eine Klinge aus Stahl, welcher eine spezielle Beschichtung hat.

Aufgrund des modernen und schlanken Designs gefällt dieser Artikel meist sehr gut. Auch die Optik in Orange und Schwarz beeindruckt. Da in diesem Artikel Polymere enthalten sind, fällt die Handhabung besonders leicht. Auch die Pflege ist wenig anspruchsvoll. Die Klinge besteht aus rostfreiem und gestanzten Stahl. Auf dem Messer gibt es eine PTFE Schicht, sodass das Produkt eine schöne Farbe bekommt.

Die sinnvolle Beschichtung hat für dich viele Vorzüge. Diese sind:

  • Leichtes Säubern der Klinge
  • Längere Schärfer der Klinge
  • Hohe Robustheit
  • Rostet nicht

Das Messer Edge hat eine durchschnittliche Länge von 17 cm. Du kannst deshalb einfach mit dem Messer umgehen. Zudem ist das Kontrollieren deiner Schritte beim Schneiden leicht. Aufgrund der Härte des Kerns von 53HRC ist dieser deutlich weicher als alle bisher vorgestellten Produkte. Die geringe Härte ist nicht mit einer schlechten Handhabung gleichzusetzen. Solltest du dein Messer häufig nachschleifen, wirst du an diesem Produkt viel Freude haben.

Gewicht des Artikels und Material des Griffs

Zwischen dem Griff und der Klinge besteht ein fließender Übergang. Deshalb ist das Messer einfach handzuhaben.

Aufgrund des hygienischen und haltbaren Griffs aus ABS Kunststoff genießt du viele Vorzüge. Auch optisch sehen Klinge und Griff gemeinsam toll aus.

Vorteilhaft ist ebens das geringe Gewicht von 124 Gramm des Messers. Deshalb besteht die Möglichkeit, dass du ohne ein Ermüden arbeitest.

Geschirrspülerfest, Kullen und Hammerschlag

Aufgrund der Beschichtung rostet dieses Messer nicht. Der Hersteller gibt an, dass du das Messer im Geschirrspüler reinigen kannst. Bisher haben Rezensenten nichts Negatives über das Reinigen im Geschirrspüler gesagt.

Ebenso wie die bereits vorgestellten Produkte ist auch dieses ohne Hammerschlag und Kullen. Es kann somit passieren, dass dein Essen an der Klinge festklebt.

So sind die Kundenbewertungen

Zu diesem Zeitpunkt bewerten 95 Prozent der Käufer das Produkt mit gut bis sehr gut. Dafür geben die Käufer diese Gründe an:

  • Hohe Schärfe
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Schöne Optik
  • Hohe Griffigkeit
  • Tolle Balance

Neben dem Preis-Leistungs-Verhältnis finden wir auch die Schärfe toll. Fast jede Bewertung enthält ein Lob der Schärfe des Messers. Auch das leichte Gewicht ist ein Grund zur Freude. Zudem liegt das Produkt ausgezeichnet in der Hand. Die Stärke des Kerns und des Außenbereichs des Messers entspricht dem Durchschnitt.

Im Vergleich zu Holzgriffen stellt dieses Messer mit einem orangene-schwarzen Griff eine schöne Abwechslung dar.

Fünf Prozent der Käufer finden an diesem Artikel Kritikpunkte. Dafür geben die Rezensenten die folgenden Punkte an:

  • An der Ecke besteht Verletzungsgefahr

Wer sich beim Schneiden mit diesem Produkt verletzt, hat möglicherweise eine falsche Technik.

FAQ

Wie häufig sollte ich dieses Messer schärfen?

Obwohl das Messer eine geringe Härte hat, loben viele Menschen die Schnittschärfe. Bei den meisten Menschen reicht es aus das Messer zwei- bis dreimal im Jahr zu schleifen.

Was für eine Verpackung hat das Messer?

Wenn du dieses Messer erhältst, befindet es sich zwischen einem harten Plastik und einem Stück Karton. Auf eine schöne Verpackung musst du daher verzichten.

Santokumesser bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) konnten wir keinen Santokumesser Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Santokumessern finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Santokumessers achten solltest

Was sind die Vorteile eines Santokumessers im Vergleich zum normalen Kochmessers?

Aufgrund der größeren Klinge von Santokumessern kannst du Lebnsmittel einfach aufnehmen. Zudem hast du dank der Klinge die Option kontrolliert zu schneiden und präzise zu arbeiten.

Dank eines Santokumessers hast du den Vorteil, dass die Klinge des Messers über den Griff hinausragt. Deshalb hast du ausreichend Platz um deine Finger auf den Messergriff zu legen.

Da die Klinge eines Santokumessers scharf ist, ist sie ideal, um den Geschmack zu unterstützen. Das liegt daran, dass die Zellstruktur von beispielsweise Obst und Gemüse nahezu nicht verändert wird. Aus diesem Grund darfst du dich über einen intensiveren Geschmack freuen.

Im Vergleich zu einem Santokumesser ist das Küchenmesser deutlich preiswerter und benötigt keinerlei Pflege. Üblicherweise schwankt die Qualität der verschiedenen Bauteile eines Messers. Ein Küchenmesser besitzt meist eine geringere Härte und Schneidkraft.

„Es ist sinnvoll ein Santokumesser mit der Hand zu säubern. Der Grund dafür ist, dass die Klinge im Geschirrspüler häufig abstumpft.“

Santokumesser Reinigen

Wenn du möchtest, dass dein Messser lange scharf bleibt, renigst du es am besten mit der Hand.

Wie teuer ist ein Santokumesser?

Ein Japanmesser kostet meist viel Geld. Schon für weniger als 50 Euro gibt es gute Messer zu kaufen. Suchst du nach einem Messer für Profis aus Japan, musst du etwa 60 bis 90 Euro investieren.

Igor Hermann

Profi für Küchenzubehör:

„Wenn du ein Messer wählst, solltest du darauf achten, dass dieses einfach zu handhaben ist. Üblicherweise bevorzugen Profis Messer mit einer längeren Klinge. Für Hobbyköche empfehlen sich Messer mit einer kürzeren Klinge, denn diese ist handlicher. Es ist wichtig das bei der Auswahl zu beachten, denn die Verletzungsgefahr ist bei den scharfen Messern sehr hoch.“


Woher bekomme ich ein Santokumesser?

An nahezu jedem Ort, an dem es Küchenzubehör gibt, findest du Santokumesser. Wir haben für dich recherchiert und herausgefunden, dass du in diesen Geschäften ein passendes Messer findest:

  • Plattform eBay und Amazon
  • Versandhaus Otto
  • Kaufhaus Karstadt und Galeria Kaufhof
  • Elektromarkt Media Markt
  • Shop Knivesandtools, Rakuten und Kochmesser

Suche ein Japanmesser auch auf den Webseiten von beliebten Herstellern. Zu diesen gehören besonders:

  • Japanische Hersteller wie Tojiro, Haiku, Kanetsune,
  • Eruopäische Hersteller wie Zwilling, Kai-Europe, WMF, Dick und Victorinox

Jedes Messer, dass du bei uns findest, hat einen entsprechenden Link zum Kauf. Deshalb kannst du dein Lieblingsmesser ohne Suchen gleich einkaufen.

„Meist findest du in einem Onlineshop preiswertere Produkte. Jedoch ist es nicht möglich, dass du dir das entsprechende Messer vor dem Kauf ansiehst.“

Wie kann ich ein Santokumesser pflegen?

Ehe du dich für ein Japanmesser entscheidest, sei dir bewusst, dass es Pflege benötigt. So hast du eine längere Zeit Freude an deinem Messer. Reinigst du dein Messer mit einem starken Mittel bei hohen Temperaturen, kannst du die Klinge des Messers beschädigen. Auch das Griffmaterial wird manchmal angegriffen. Daher empfiehlt sich das Reinigen im Geschirrspüler wenig.

„Es ist sinnvoll das Messer mit leicht gewärmtem Wasser und einem milden Reiniger zu säubern. Damit das Messer scharf bleibt, reinige es nach jedem Gebrauch und trockne es gut ab. Auch Messer, die eine Edelstahlklinge besitzen benötigen eine solche Reinigung. Hast du einen Messerblock beziehungsweise eine Messerhülle, kannst du dein Messer dort gut aufbewahren. So schützt du die Klinge deines Messers.“

Um dein Messer scharf zu halten, ist es wichtig dein Werkzeug zu schleifen sowie schärfen. Beim Schleifen gleichst du kleinere Defekte an der Klinge des Messers aus. Außerdem erhältst du die korrekte Schnittkante aufrcht. Ein Schärfen ist regelmäßig notwendig und erhöht die Schnitthaltigkeit deines Messers.

Die richtigen Schleifsteine für dein Messer

Alle Küchenmesser nutzen sich ab, wenn diese zum Einsatz kommen. In Shops findest du daher Schleifsteine, die unterschiedliche Körnungen besitzen. Es gibt:

  • Steine mit feiner Körnung
  • Mittlere Steinkörnungen
  • Grobe Steinkörnungen

Es ist sinnvoll das Messer in einem Winkel zwischen 20 und 40 Grad zu schleifen. Während des Schleifens hältst du deine führende Hand an den Griff und nutzt die freie Hand, um Druck beim Schleifen auszuüben. Du schleifst immer von der Richtung Griff bis Spitze.

„Wenn du einen Schleifstein aussuchst, achte auf die Herstellerangaben. Üblicherweise hält ein Schleifstein länger als ein Wetzstab.“

Hast du gewusst, dass das ideale Schneidebrett aus Kunststoff oder Holz besteht? Neben Kunststoff und Holz empfiehlt sich auch ein Schneidebrett aus Bambus.

Eine Alternative zu diesen Produkten ist Stein und Glas. Beachte jedoch, dass das Messer dann zügiger abstumpfen kann oder sogar zerbricht.

Hast du ein Messer aus Stahl gewählt, der nicht rostfrei ist, trockne es gut ab. Solltest du dein Santokumesser wenig nutzen, Lagere es in Öl. Am besten verwendest du zur Lagerung ein Tuch, das in Öl getränkt wurde.

Im Vergleich zu einem Plastikgriff ist ein Griff aus Holz pflegeintensiver. Er darf nur kurze Zeit mit Wasser in Berührung kommen und verträgt keine aggressiven Reiniger. Sobald du ein solches Messer gesäubert hast, solltest du es abtrocknen.

Trocknest du es nicht ab, kann der Griff ausbleichen und austrocknen. Ein empfehlenswertes Öl ist beispielsweise Leinöl. Dieses Öl entwickelt eine Schutzschicht und erhöht so die Haltbarkeit deines Messers.

Steakbesteck

Steakbesteck Test 2019 | Vergleich der besten Steakbestecke

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Steakbesteck Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Steakbestecke. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Santokumesser passt am besten zu Dir?

Santokumesser sind immer beliebter. Der Ursprung des Messers ist in Japan. Besonders auffällig ist der Rücken der Klingen, welcher eher hoch und breit ist. Somit haben diese Messer eine eher gedrungene Form. Vorteilhaft ist die vielseitige Verwendung der Messer, welche es in den unterschiedlichsten Varianten gibt.

Hast du gewusst, dass Santoku übersetzt „drei Tugenden“ bedeutet? Der Begriff kommt vom japanischen Wort san sowie toku. In Japan sind die drei Tugenden Mut, Güte und Weisheit.

Ebenso spiegelt die Zahl drei die Einsatzoptionen deines Küchenutensils wider. Du kannst es für Gemüse, Fleisch und Fisch einsetzen.

In Abhängigkeit vom Messer variiert die Länge der Klinge zwischen 14 und 19 cm. Üblicherweise liegt die Standardlänge bei 17 bis 18 cm. Deshalb beträgt die gesamte Länge eines Messers etwa 29 bis 32 cm. Traditionelle Messer bestehen aus einem Stahl, der nicht rostfrei ist. Meist kommt Damaststahl beim Erzeugen der Klinge zum Einsatz.

Eine beliebte Alternative sind Messer aus Edelstahl, welche rostfrei sind. Du findest Santokumesser ohne und mit Hammerschlag und Kullen. Da es so viele verschiedene Varianten gibt, gibt es sehr verschiedene Vor- und Nachteile einzelner Produkte. Je nachdem welche Funktionsweisen eines Messers für dich am wichtigsten sind und welche Erfahrungen du in der Küche gemacht hast, eignet sich ein anderes Messer gut für dich. In den nächsten Abschnitten finest du mehr über die Varianten an Santokumessern heraus. Wir stellen dir die verschiedensten Varianten vor und erzählen dir mehr über deren Vor- und Nachteile.

Der Griff und die Maße des Santokumessers

Eine Vielzahl an Köchen mögen lange Klingen. Eine lange Klinge bedeutet einen geringeren Aufwand an Kraft und verhindert so ein Verkrampfen der Hände. Für den Gebrauch daheim eignen sich jedoch auch Messer mit einer Klinge von 16 bis 17 cm. Für einen Profikoch ist eine lange Klinge sinnvoll.

Auch die Klingenhöhe ist wichtig. Diese sollte etwa sechs Zentimeter betragen. Das ideale Gewicht eines solchen Artikels liegt bei 120 bis 200 Gramm. Die Schneide des Messers biegt sich zur Spitze, weshalb das Zerkleinern von Kräutern und Gemüse aufgrund des Schneidekantenbogens möglich ist.

Dabei besteht der Griff meist aus Rundholz. Dieser wird meist am Erl mit einer Zwinge festgemacht. Auch Griffe aus Kunststoff und Plastik sind möglich. Diese sind handlich sowie preiswert und besonders einfach zu pflegen. Aus diesem Grund bestehen die Griffe oftmals aus einer Mischung mehrerer Materialien.

MaterialDetails
Griff aus RundholzHandlich, traditionell, benötigt mehr Pflege
PlastikgriffEinfach zu pflegen und preiswert
Griff aus EdelstahlHäufiges Abrutschen

„Ein Griff hat eine große Bedeutung für die Balance eines Messers und dessen Haptik. Hochertige Messer haben eine sehr gute Balance und liegen daher gut in deiner Hand. Du kannst mit Ihnen einfach arbeiten.“

Das Klingenmaterial

Früher und zur jetzigen Zeit sind Klingen aus dem Damaststahl bei Profi- und Hobbyköchen angesehen. Die Klingen werden in einem speziellen Verfahren hergestellt und sehr flach geschmiedet sowie gefaltet. Eshalb ist das Material sehr hart.

Damaststahl besteht meist aus unterschiedlichen Stahlarten. Aufgrund der genauen Arbeitsweise von Santokumessern sind diese einfach in ihrer Handhabung.

Oftmals kommen Weiß- und Blaupapier-Stahl zum Einsatz, welcher sehr widerstandsfähig, scharf und schnitthaltig ist. Ein Nachteil beider Stahlsorten ist der geringe Chromanteil, weshalb sie nicht rostfrei sind.

In der Regel sind japanische Messer aus einem rostfreien Stahl. Das bedeutet, dass die Klinge oftmals zügig an Schärfe einbüßt. Wählst du eine Titanklinge bleibt sie deutlich länger scharf. Im Vergleich zu einer Edelstahlklinge ist eine Titanklinge weniger scharf. Bei der Wahl einer Keramikklinge ist wenig Pflege notwendig. Dafür zerbrechen Keramikklingen oftmals schneller.

Santokumesser mit Hammerschlag und Kullen

Ein sehr hochwertiges Produkt besitzt einen Kullenschliff, Hammerschlag sowie Accessoires. Aufgrund der unebenen Klingenseite haften keine Speisen an. Auch die Optik ist außergewöhnlich und häufig einzigartig.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Santokumesser miteinander vergleichen?

Wir erklären dir nun welche Kriterien beim Kauf von Santokumessern zu beachten sind. Auf diese Weise fällt dir deine Wahl einfacher und du bekommst genau das Messer, welches du suchst. Achte beim Kauf eines Messers auf diese Dinge:

  • Material der Klinge
  • Länge der Klinge
  • Härte der Klinge
  • Griffmaterial
  • Gewicht des Artikels
  • Kullen
  • Hammerschlag
  • Geschirrspülerfest

Nachfolgen findest du mehr über die einzelnen Kriterien heraus.

Material der Klinge

Wir haben dir bereits mehr über die unterschiedlichen Klingenstähle erzählt. Wir möchten dir trotzdem den Tipp geben, dass das Klingenmaterial das wichtigste Auswahlkriterium eines Messers darstellt. Du kannst es als ein Qualitätsmerkmal sehen, welches über Härte, Pflegeaufwand und Schärfe entscheidet. Außerdem beeinflusst das Material das Design und den Preis eines Messers.

Frage dich zu Beginn, was dir bei einem Messer besonders wichtig ist. Findest du Härte und Schärfe wichtig, wähle eine Klinge aus Damaszener Stahl. Dabei ist zwischen Damast  mit Kernstahl und Damast zu unterscheiden.

Suchst du dir wilden Damast aus, zeigt dieses Material an, dass zwei verschiedene Stahlarten miteinander vermischt wurden. Es handelt sich dabei um eine traditionsreiche Technik, welche du oft bei manuell erzeugten Messern findest. Damast mit Kernstahl findest du häufiger.

Die Messer haben einen harten Kern, welcher häufig aus VG-10 Stahl hergestellt wird. Damast ummantelt in diesem Fall den Stahl. Achte bei der Auswahl auch auf die Lagenanzahl, welche die Härte beeinflussen.

Damaszener Stahl ist beliebt, weshalb seine schöne Optik häufig kopiert wird. Du erkennst den Stahl an seiner unebenen Klingenoberfläche. Üblicherweise bestehen die Übergänge dieser Messer aus unterschiedlichen Materialien. Wenn du genau hinsiehst, kannst du möglicherweise die einzelnen Schichten erkennen. Der schöne Stahl sieht hübsch aus und passt in nahezu jede Küche. Möchtest du lieber einen preiswerteren Artikel, wähle einen aus Edelstahl. Edelstahl hat den Vorteil besonders pflegeleicht zu sein.

Santokumesser aus Stahl

Die Messer gibt es aus verschiedenen Materialien.

Du erkennst ein Messer aus dem Damaszener Stahl an seiner Musterung. Das Muster entsteht durch eine Ätzung.

Länge der Klinge

Die Klingenlänge variiert häufig und liegt zwischen 16 und 19 cm. Die durchschnittliche Länge beträgt circa 17 bis 18 cm. Ein Messer kann daher schnell eine gesamte Länge von 29 bis 32 cm erzielen.

Klassische Messer für die Küche besitzen lange Klingen. Dadurch sparst du Kraftaufwand. Im Vergleich dazu hast du bei einer kürzeren Klinge eine bessere Kontrolle. Außerdem sind Messer mit kurzen Klingen leichter als jene mit längeren Klingen.

Härte der Klinge

Du erkennst die Härte einer Klinge am HRC Wert. In der Regel besitzen die Klingen dabei Härtegrade mit einer Variationsspanne. Ein japanisches Messer besitzt üblicherweise 59 bis 61 HRC.

Klingen aus sehr harten Materialien kommen bei Augenoperationen zum Einsatz. Sie bestehen aus Diamant und haben etwa 100 HRC.

Auch der Schliff eines Santokumessers ist von Bedeutung. In der Regel sind die Messer auf zwei Seiten geschliffen. Deshalb eignen sich viele Messer für Links- und Rechtshänder. Ebenso ist der Schliff beim Nachschleifen von Bedeutung, sodass die Klingenschärfe erhalten bleibt.

Hast du dein Messer für eine längere Zeit nicht geschliffen, suche dir einen Schleifstein mit einer Körnung von weniger als 800 aus. Sobald du den Vorschliff erledigt hast, kannst du mit einem Stein nachschleifen, der eine Körnung von 800 bis 2000 besitzt.

„Eine harte Klinge deines Messers bedeutet auch, dass diese länger ihre Härte behält. Ein Nachschleifen erweist sich trotzdem als snnvoll, auch wenn die Klinge sehr hart ist.“

Griffmaterial

Dein Geschmack entscheidet über das Griffmaterial eines Messers. Die Materialien machen in der Pflege, Haptik und im Design einen Unterschied. Sind dir diese Kriterien sehr wichtig, achte auf das Griffmaterial. Möchtest du nicht, dass dir dein Messer während der Arbeit aus der Hand fällt, achte auf ein Griffmaterial mit guter Haptik. So behältst du immer die volle Kontrolle über deine Arbeit. Halte den Griff eines Messers immer sauber und trocken, damit du ohne Probleme arbeiten kannst.

Meist bestehen die Griffe eines Santokumessers aus Metall, Kunststoff und Holz. Ein Griff hat meist eine Länge zwischen 11 und 14 cm. Je nach Klingenlänge kann der Griff auch kürzer oder länger ausfallen.

Gewicht des Artikels

Besonders die Klinge ist für das Gewicht eines Santokumessers wichtig. Ein normales Santokumesser besteht aus Damaszener Stahl und hat eine gute Haptik. Arbeitest du lange mit einem Messer ist das Gewicht von großer Bedeutung. Wählst du ein schweres Messer, behältst du die volle Kontrolle und hast mehr Kraft beim Schneiden.

Der Griff beträgt etwa 40 Prozent der Gesamtlänge eines Messers. Somit ist auch der Griff wichtig. Er beeinflusst das gesamte Gewicht eines Messers. Im Vergleich zu Metall und Holz ist Kunststoff deutlich leichter.

Hammerschlag und Kullen

Über die Vorteile von Kullen und Hammerschlag haben wir dir bereits mehr verraten. Verstehe die beiden Kriterien am besten als praktische Accessoires. Diese ermöglichen es dir einer Anhaftung von Schnittgut vorzubeugen. Das ist besonders bei den breiten Klingen von Santokumessern praktisch.

Üblicherweise findest du an einem Messer eher Kullen als einen Hammerschlag. Das liegt daran, dass die Kullen in der Regel näher an der Schneidkante sind. Meist musst du für ein Messer mit Kullen mehr Geld bezahlen. Überlege dir daher, ob du den Aufpreis zahlen möchtest.

Geschirrspülerfest

In den Herstellerangaben findest du mehr Informationen über die Spülmaschinenfestigkeit. Ist es dir zu viel Aufwand dein Messer manuell zu säubern, achte darauf ein Produkt zu wählen, welches im Geschirrspüler gereinigt wird.

Auch wenn du dein Messer in der Spülmaschine reinigen kannst, empfehlen wir dir dies nicht. Das liegt daran, dass das Waschen in der Maschine zu Schäden am Produkt führen kann.

Santokumesser Lebensmittel schneiden und Portionieren

Santokumesser besitzen eine breite Klinge, weshalb du Lebensmittel leicht aufnehmen kannst.

Wissenswertes über Santokumesser – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wann wurden Santokumesser erfunden?

Etwa nach dem Ende vom 19. Jahrhundert haben sich die Essgewohnheiten der Japaner verändert. Um den Zweiten Weltkrieg war Gemüse und Fisch beliebt. Auch Fleisch etablierte sich zu dieser Zeit langsam.

Deshalb haben japanische Messerschmiede versucht das Hocho-Messer noch widerstandsfähiger zu machen. Als Ergebnis dieses Versuchs ist das Santokumesser zu nennen. Dieses eignet sich zur Zubereitung von Fleisch, Gemüse und Fisch.

Das Personalisieren des Messers

Im Internet gibt es die Option dein Messer personalisieren zu lassen. Das geschieht mit Laser- oder Diamantgravur. Du hast somit die Möglichkeit dein Messer individualisiert zu bekommen. In der Regel findest du Messer für die Gravur bei kochen-essen-wohnen sowie messerfreund.

Ebenso hast du die Möglichkeit dein Messer individuell zusammenzufügen. Das ist bei schmiedegut und messer-unikat möglich.

Oft hat ein hochwertiges Santokumesser eine Hersteller-Gravur. Möchtest du ein Messer in hoher Qualität, achte darauf, dass die Gravur echt ist. So kannst du dein Messer von einem minderwertigen Artikel unterscheiden.

Gibt es bekannte Köche, die mit Santokumessern arbeiten?

Eine große Anzahl an Profiköchen verwenden Santokumesser. Besonders häufig siehst du ein solches Messer bei Tim Mälzer. Der berühmte Koch verwendet seine eigene Messerserie, die er mit Kai Europe entwickelte. Ebenso findest du die Santokumesser bei Jamie Oliver.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/k%C3%BCchenmesser-scharf-schneiden-554067/
  • https://pixabay.com/de/photos/lebensmittel-obst-fr%C3%BCchte-gem%C3%BCse-1644858/
  • https://pixabay.com/de/photos/lebensmittel-k%C3%BCche-k%C3%BCchenutensilien-1839061/
  • https://pixabay.com/de/photos/zwiebel-scheibe-messer-lebensmittel-647525/

Letzte Aktualisierung am 18.09.2019 um 18:08 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge